Wir sehen uns als eine Gemeinschaft von Christen die bestrebt ist in der Nachfolge und in der Liebe Jesu Christi zu  leben und sein Evangelium zu verkünden.

Da Jesus seine Gemeinde als eine Braut annimmt, wollen wir, alles daran setzen, rein, makellos vor IHM zu stehen.

Deshalb ist es uns wichtig, uns und den Menschen durch die frohe Botschaft des Evangeliums zu begegnen.

 

Als Jesus seinen Dienst begann, zitierte er aus dem Buch Jesaja 61,1 folgende Worte, die auch in Lukas 4,18-19  wiedergegeben sind:

 

„Der Geist Gottes, des Herrn ist auf mir, weil der Herr mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen, und den Blinden, daß sie sehen sollen, und den Zerschlagenen, daß sie frei und ledig sein sollen, zu verkündigen das Gnadenjahr des Herrn.“

 

 In den vier Evangelien können wir erkennen, dass Jesus täglich genau dieses auch tat (nachzulesen bei: Matthäus 4,22-24; Markus 1,39; Lukas 6,17-19).

Jesus Christus, der im Himmel zur Rechten seines Vaters sitzt, beauftragte seine Gemeinde, die er mit den Heiligen GEIST ausgestattet hat, dieses Evangelium nach Lukas 4,18  zu verkündigen und zu tun (nachzulesen bei: Markus 16,15-18; Matthäus 28,18-20; Matthäus 10,7-8).